Erfurt

Rendezvous in der Mitte Deutschlands

www.thueringen-tourismus.de

Erfurt - Rendezvous in der Mitte Deutschlands

Die über 1270-jährige Landeshauptstadt ist das wirtschaftliche, geistige, kulturelle und politische Zentrum Thüringens. Im Schnittpunkt alter Handelsstraßen wuchs die Stadt im Mittelalter zu einer mächtigen Handels- und Universitätsstadt heran. Vom einstigen Reichtum der Stadt zeugen noch heute die vielen sorgfältig restaurierten Renaissance- und Fachwerkhäuser, die mit zahlreichen Kirchen und Klöstern sowie dem Domberg und der Krämerbrücke einen der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands bilden. Große Persönlichkeiten, wie Luther, Goethe, Bach und Napoleon zog es einst nach Erfurt.

Highlights / Sehenswertes

Ensemble von Dom St. Marien und St. Severikirche

Das beeindruckende Ensemble von Dom St. Marien und St. Severikirche auf dem Domberg zählt zu den Wahrzeichen der Stadt Erfurt und zieht Gläubige, Touristen und die Bewohner der Landeshauptstadt an. Die Glasmalereien im Dom St. Marien gehören nach Umfang, Reichtum der Thematik und künstlerischer Qualität zu den bedeutendsten Glasfensterzyklen in Deutschland. Das original erhaltene Chorgestühl und der 17 Meter hohe Hochaltar aus der Barockzeit sowie das Tafelbild „Die Verlobung der hl. Katharina“ von Lucas Cranach sind besonders sehenswert. Zu den ältesten Kunstwerken des Domes zählt der romanische Altaraufsatz mit Madonna (um 1150). Aus derselben Zeit stammt auch der Lichtträger, der sog. Wolfram. Im mittleren Turm befindet sich die über 500 Jahre alte, größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt, die "Gloriosa".

Krämerbrücke

Die Krämerbrücke im mittelalterlichen Stadtkern ist mit 120 Metern die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. Auf ihr befinden sich Galerien und Lädchen mit Thüringer Blaudruckstoffen, handbemalter Keramik, Lauschaer Glas, Schmuck, Holzschnitzereien sowie kulinarischen Spezialitäten unter anderem Unstrut-Weine und handgemachte Pralinen, die zum Verweilen und Entdecken der Historie einladen. Im Juni jeden Jahres steht die Krämerbrücke im Mittelpunkt, denn Till Eulenspiegel eröffnet das Krämerbrückenfest, das größte Altstadtfest Thüringens. Im gesamten mittelalterlichen Stadtkern wird mit Gauklern, Händlern und Artisten gefeiert. Sicher eine gute Gelegenheit, die historische Stadt an der Gera zu besuchen.

Citadelle Petersberg

Diese einzig weitgehend erhaltene barocke Stadtfestung Mitteleuropas auf dem Gelände eines früheren Benediktinerklosters ist auf die kurmainzische Herrschaft in Erfurt zurückzuführen und ein Spiegelbild der europäischen Festungsbaukunst. Die interessanten unterirdischen Minengänge der Festung können nur während einer Führung über die Erfurt Tourist Information besichtigt werden.

Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Erfurt ist Martin Luthers geistige Heimat. Hier studierte er von 1501 – 1505. Am 17. Juli 1505 tritt er in das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt ein. Heute dient das Kloster als ökumenisches Veranstaltungs- und Tagungszentrum, als Luthergedenkstätte sowie als Herberge für den ökumenischen Pilgerweg und ist ein bedeutendes Zentrum der Reformation.

Alte Synagoge Erfurt

Die Alte Synagoge in der Waagegasse ist die älteste bis zum Dach erhaltene Synagoge Mitteleuropas (um 1100) und Zeugnis einer der wichtigsten jüdischen Gemeinden des Mittelalters. In den Kellergewölben wird der erst 1998 bei Ausgrabungen entdeckte Erfurter Schatz (14. Jhd.) gezeigt, der aus Münzen, Silberbarren, gotischem Schmuck sowie einem einzigartigen jüdischen Hochzeitsring besteht.

Theater Erfurt

Das neue Opernhaus, ein moderner Bau in historischer Umgebung, wurde 2003 eröffnet und gehört damit zu den modernsten Spielstätten Europas. An 350 Abenden im Jahr werden Opern und Operetten, Konzerte, Tanztheater und Schauspielproduktionen aufgeführt. Im Sommer jeden Jahres werden die DomStufen-Festspiele vor der einzigartigen Kulisse von Dom St. Marien und St. Serverikirche vom Theater Erfurt inszeniert.

Rathaus

Das neugotische Rathaus am Fischmarkt wurde 1870-1874 erbaut. Zahlreiche Wandgemälde stellen Legenden und Szenen aus dem Leben Luthers und Bilder aus der Erfurter Geschichte dar. Das Rathaus kann individuell oder innerhalb von Führungen besichtigt werden.

Kaisersaal

Anlässlich des Fürstenkongresses 1808 begegneten sich in dem heutigen historischen Tagungs- und Veranstaltungszentrums Napoleon I. und der russische Zar Alexander I. Eine Vielzahl berühmter Künstler wie Niccolo Paganini oder Franz Liszt gaben in diesem Gebäude ihre Konzerte.

Predigerkirche und Predigerkloster

Die Predigerkirche, eine frühgotische Hallenkirche, in der man viele Spuren des großen Theologen und Mystikers Meister Eckhart wieder findet, wurde im 13./14. Jhd. von Dominikanermönchen erbaut. Sehenswert sind unter anderem die mittelalterlichen Bleiverglasungen im nördlichen Seitenschiff der Kirche, das Chorgestühl von 1280 oder die Trümmerfenster sowie die Klosteranlage mit Kapitelsaal und Refektorium. Im Sommer finden hier regelmäßig Orgelkonzerte statt.

Ehemalige Kurmainzische Statthalterei

Das Gebäude wurde von 1711-1720 nach Plänen des Baumeisters Maximilian von Welsch errichtet und beherbergt heute die Thüringer Staatskanzlei mit Sitz der Thüringer Ministerpräsidentin. Hier begegneten sich Napoleon und Goethe.

Waidspeicher

Wie keine andere Kulturpflanze prägte der Färberwaid das Wirtschaftsleben Thüringens im 13. bis 16. Jahrhundert. In den Erfurter Waidspeichern wurde aus den getrockneten Blättern der Waidpflanze blauer Textilfarbstoff gewonnen, womit die Stadt Erfurt großen Reichtum erlangte. Ein Waidspeicher befindet sich im Komplex des "Kulturhofs Zum Güldenen Krönbacken".

Haus zum Sonneborn

Das Renaissancegebäude ist eines der zahlreichen, liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäuser Erfurts. Heute wird dieses Gebäude als Hochzeitshaus und Standesamt genutzt.

egapark Erfurt

Der egapark Erfurt ist das bedeutendste Gartendenkmal der 1960er Jahre in Deutschland und gehört zu den wichtigsten Zeugnissen der Gartenarchitektur dieser Zeit. Zu den Anziehungspunkten des egaparks zählen unter anderem das größte Blumenbeet Europas, der Rosengarten, der Japanische Fels- und Wassergarten, die tropischen Pflanzenschauhäuser mit dem Schmetterlingshaus, der größte Spielplatz Thüringens mit Kinderbauernhof und Wasserareal, der Skulpturengarten mit Plastiken namhafter Künstler und die historische Cyriaksburg mit dem Deutschen Gartenbaumuseum.

Theater Erfurt
Theater Erfurt

Information

Erfurt Tourismus & Marketing GmbH

Benediktsplatz 1
99084 Erfurt
Deutschland

 

Tel. +49 (0) 361 / 66 400
Fax +49 (0) 361 / 66 40-290

Email: info@erfurt-tourismus.de
Web: www.erfurt-tourismus.de

Download Broschüre

Hier können Sie unsere Imagebroschüre in folgenden Sprachen als PDF herunterladen:

 

deutsch, englisch, französisch, italienisch, niederländisch, spanisch

deutsch, schwedisch, dänisch, japanisch, chinesisch, koreanisch

deutsch, russisch, polnisch, tschechisch, ungarisch, hebräisch