www.thueringen-tourismus.de

    04.09.2014

    Mit dem Rad durch Thüringens schönste Städte

    Radfahren auf historischen Pfaden und Kulturgeschichte (er)fahren

    Fahrradfahren wird immer beliebter. Auch in Thüringen gibt es viele idyllische und interessante Radwege, welche sich zu entdecken lohnen - eine abwechslungsreiche Landschaft mit kulturellen Reichtümern. Unter den vielen Radwegen sind Strecken in allen Schwierigkeitsgraden zu finden. Von der Genusstour über die Mountainbikeroute bis zum Familienausflug gibt es viele Möglichkeiten.

     

    Der Radfernweg „Thüringer Städtekette“ verbindet sieben Städte und ist besonders für Kulturinteressierte und Tourenradler geeignet. Als Teil der D4-Route ist er an das deutschlandweite Fernradwegenetz angebunden. Alle Städte entlang der Strecke – Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera, Altenburg – bieten historische Innenstädte mit bekannten Sehenswürdigkeiten. Radwanderer können auf den Spuren von Goethe, Schiller, Bach, Luther und Wagner oder des Bauhauses wandeln. Besonders während der Luther-Dekade bieten sich kulturelle Highlights als Etappenziele an.

     

    Fahren unter Sternen. Bereits zum zweiten Mal wurde der Ilm-Radwanderweg vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet. Eine zuverlässige Ausschilderung und überaus attraktive Angebote entlang der Strecke zeichnen die Route aus. Der Startpunkt liegt im Thüringer Wald an der Quelle der Ilm in Allzunah bei Stützerbach. Unterwegs lohnen sich Abstecher in das Goethe-Haus in Stützerbach, das neue Goethe-Museum in Ilmenau, die Senfmühle in Hettstedt, die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld und die Kurstadt Bad Berka, dem schwimmenden Hüttendorf in Eberstedt. Der Weg führt an Weinbergen in Bad Sulza vorbei. Zwischendurch empfiehlt sich ein Abstecher in die Glockenstadt Apolda. Die bekannteste Stadt an der Strecke ist Weimar. Die Dichter Goethe und Schiller sowie die Gründung des Bauhauses haben sie bekannt gemacht.

     

    In Jena kreuzen sich die zwei durch Thüringen verlaufenden D-Routen, der Radfernweg „Thüringer Städtekette" (D 4) und der Saale-Radwanderweg (D 11). Somit ist eine Anbindung an das deutschlandweite und europäische Radfernwegenetz gegeben. Weitere Flussradwege, die durch Thüringer Städte führen, sind der Werratal-Radweg, der Unstrut-Radweg, der Ilmtal-Radweg, der Elster-Radweg oder der Geraradweg.

     

    Der knapp 190 km lange Unstrut-Radweg verbindet die Länder Thüringen und Sachsen-Anhalt und begleitet die Unstrut, auf ihrem Lauf durch das Eichsfeld, das Thüringer Becken, die Kyffhäuserregion und das südliche Sachsen-Anhalt. Von der Quelle in Kefferhausen führt der Radweg nach Mühlhausen. Mühlhausen bietet dem Besucher mit seinen 11 gotischen Kirchen, der begehbaren Stadtmauer, dem historischem Rathaus und der Synagoge eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Eine weitere Radstrecke ab Mühlhausen ist der Unstrut-Werra-Radweg. Er verbindet auf 32 Kilometern, vorbei am Nationalpark Hainich, den Unstrut- mit dem Werra–Radweg.

     

    Der Werratalradweg beginnt an den Werraquellen im Thüringer Wald und folgt der Werra nach Hessen bis zur Mündung. Im Eisenacher Ortsteil Hörschel trifft er auf den Rennsteig – Radwanderweg. Dieser beginnt am Werraufer und folgt auf über 200 km dem Kamm des Thüringer Waldes. Über die sogenannte gelbe Route vom Werratalradweg bei Creuzburg über Bad Langensalza erreicht man von Eisenach aus eine weitere UNESCO Welterbestätte, den Nationalpark Hainich.

     

    Der Geraradweg beginnt am Rennsteig-Radweg im Thüringer Wald und mündet in den Unstrut-Radweg. Der Radweg führt durch die Städte Erfurt und Arnstadt. Einen Abstecher lohnt die Bach-Rad-Erlebnisroute ab Anrstadt. Der Der Rundweg führt zu wichtigen Wirkungsstätten von Johann Sebastian Bach und seiner Familie in Thüringen. Sowohl der Geraradweg als auch die Bach-Rad-Erlebnisroute sind mit dem Radfernweg Thüringer Städtekette verbunden.

     

    Der Haseltal-Radweg bietet eine direkte Verbindung vom Rennsteig in das Werratal und startet am Rondell in Oberhof. Der Radweg führt entlang der Hasel, durch eine geschützte Auenlandschaft, vorbei an historischen Ortskernen, so auch durch Suhl.

     

    Um die Städte Erfurt, Weimar und Jena in Ruhe zu erkunden, können Radtouristen ihr Gepäck in einer der neuen Gepäckboxen einschließen.

     

    Die Thüringer Städte sind darüber hinaus an das Streckennetz der Deutschen Bahn angeschlossen, so können auch Teilabschnitte unkompliziert abgefahren werden und die Fahrradmitnahme ist in den Nahverkehrszügen innerhalb Thüringens kostenfrei möglich.

     


    Download Pressemitteilung
    Mit_dem_Rad_durch_Thüringens_schönste_Städte.pdf
    Radfahren_auf__dem_Saale-Radwanderweg_05.JPG


    Weitere Pressemitteilungen

    Bach an authentischen Orten in den Thüringer Städten erleben

    Auf Spurensuche in Eisenach, Arnstadt, Mühlhausen, Erfurt und Weimar. Ob in Kirchen, Gedenkstätten oder Konzertsälen - überall erklingt Musik, die...

    Kultursommer 2010 in den Thüringer Städten Shakespeare, Händel, Mozart, Liszt, Folk, Song, Jazz und Tap-Dance

    Wann auch immer Sie im Sommer 2010 in die Thüringer Städte kommen, die Künstler sind schon da. Dass der Kultursommer in der dichtesten Theaterland-...

    Ohne müde Füße durch die Thüringer Städte

    Segwaytouren zu den Klassikern in Erfurt, Eisenach, Mühlhausen und Weimar

    Archiv Pressemitteilungen

    Weitere Pressemitteilungen finden Sie in unserem Archiv:

    Presse 2016
    Presse 2015
    Presse 2014
    Presse 2013
    Presse 2012
    Presse 2011
    Presse 2010
    Presse 2009

    Download Fotomaterial

    In unserem Fotoarchiv stellen wir Ihnen Fotos der einzelnen Thüringer Städte zum Download zur Verfügung:

    Fotoarchiv Altenburg
    Fotoarchiv Apolda
    Fotoarchiv Arnstadt
    Fotoarchiv Eisenach
    Fotoarchiv Erfurt
    Fotoarchiv Gera
    Fotoarchiv Gotha
    Fotoarchiv Greiz
    Fotoarchiv Ilmenau
    Fotoarchiv Jena
    Fotoarchiv Meiningen
    Fotoarchiv Mühlhausen
    Fotoarchiv Nordhausen
    Fotoarchiv Rudolstadt
    Fotoarchiv Saalfeld
    Fotoarchiv Schmalkalden
    Fotoarchiv Sondershausen
    Fotoarchiv Suhl
    Fotoarchiv Weimar