www.thueringen-tourismus.de

    24.02.2012

    Luther und die Musik 2012 – in den Thüringer Städten

    Die Thüringer Lutherstädte begehen 2012 das Themenjahr „Reformation und Musik“ mit einem bunten Reigen aus Konzerten, Ausstellungen, Stadtfesten und Symposien.

     

    Passend zur Lutherdekade wird im Mai 2012 das Stadtmuseum Erfurt mit der Dauerausstellung "An der Schwelle der Reformation" neu eröffnet. Das inhaltliche Zentrum der Ausstellung bildet der Vorabend der Reformation: Luthers prägende Erfurter Zeit. Der Besucher erhält erstmals einen Überblick über die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse, die der Student Martin Luther in Thüringens größter Stadt in schwieriger Zeit vorgefunden hat, die ihn grundlegend geprägt und sein folgenreiches Leben beeinflusst haben.

    Am Vorabend des Martinstages, am 10. November, findet in Erfurt die traditionelle Martinsfeier statt. Sie gilt sowohl dem Stadtpatron Martin von Tours als auch Martin Luther. Tausende, unter ihnen viele Kinder mit Lampions, strömen zu Martini aus allen Himmelsrichtungen auf den Domplatz.

     

    In der Sonderausstellung „Luthers Bilderbiografie“ die einstigen Reformations-zimmer der Wartburg in Eisenach vom 04. Mai 2012 bis 31. März 2013 wird erstmals wieder in ihrer Gesamtheit eine aus 18 Gemälden bestehende, chronologisch angeordnete Bilderbiografie Martin Luthers von vier Meister der Weimarer Kunstschule - Paul Thumann, Ferdinand Pauwels, Willem Linnig d.J. und Alexandre Struys zu sehen sein.. Mit viel Liebe zum Detail wird zu den nächsten Historienfestspielen "Luther – Das Fest" - vom 17. - 19.08.2012. Hunderte kostümierte Darsteller, Handwerker, Händler, Spielleute und Gaukler schaffen eine einzigartige Atmosphäre und entführen in ein Markttreiben vergangener Zeiten. Musik, Tanz und Feuershows, ein großer Historienumzug laden zu einem lebendigen Mittelaltererlebnis ein und thematisieren das Wirken Martin Luthers. Höhepunkt der dreitägigen Festspiele ist die Aufführung eines Freilicht-Theaterstückes, das biographische Stationen des Reformators eindrucksvoll in Szene setzt. In Eisenach wird Luthers Geburtstag am 10. November im Lutherhaus mit einem Museumsfest begangen.

     

    Mit der Aufführung der Johannespassion am 4. April mit „Il Fondamento“ in Weimar erlebt das Jahresthema 2012 „Reformation und Musik“ einen großen Auftakt. Die Frühjahrstage für zeitgenössische Musik verschreiben sich diesem Thema vom 11. bis 15. April multimedial und die Bach-Biennale vom 10. bis 15. Juli 2012 widmet sich ebenfalls der Reformation.

     

    Was wäre die Reformation ohne ihre Lieder? Festgehalten wurden sie in Gesangbüchern, die neben der Bibel in jedem Haus zu finden waren. „Dass wir getrost und all in ein mit Lust und Liebe singen“, dichtete Martin Luther in jenem ersten Lied des ersten evangelischen Gesangbuches überhaupt. Es wurde 1524 gedruckt und ist eines von 3.000 Gesangbüchern aus allen Thüringer Territorien und aus Europa, die in der Herzoglichen Bibliothek auf Schloss Friedenstein in Gotha über die Jahrhunderte gesammelt worden sind. Die Ausstellung „Mit Lust und Liebe singen“ - Die Reformation und ihre Lieder stellt Herkunft und Werdegang der schönsten und bekanntesten deutschen Kirchenlieder in Wort und Musik vor.

    Die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena besitzt mit elf prachtvoll illuminierten flämischen Chorbüchern, zahlreichen Stimmbüchern und weiteren Handschriften und Drucken die Musikalien, aus denen zu Martin Luthers Zeiten in Wittenberg musiziert wurde. Die Ausstellung „Pracht der Musik. Musikalien der Reformationszeit“ präsentiert dort vom 15.02. – 15.11.2012 herausragende Exemplare dieser eindrucksvollen Sammlung, deren Schätze auch der Reformator gekannt und den Klang ihrer Musik gehört hat.

    Die 1883 in Jena inszenierten „Lutherfestspiele“, die zu einem Gegenstück der katholischen Passionsspiele in Oberammergau werden sollten, und die Jenaer Mythen um Martin Luther werden in der Ausstellung „Musikalisches Luthergedenken in Jena – Konstruktion und Gebrauch einer Legende“ vom 31.10.2012 – 27.01.2013 im Stadtmuseum Jena aufgearbeitet. Jena gilt als wichtigster Druckort der Lutherischen Bibel, welche hier auch besichtigt werden kann.

     

    Unter dem Motto „NORDHÄUSER DOPPELKLANG“ findet vom 16. bis 17. Juni 2012 in Nordhausen das Mitteldeutsche Landesposaunenfest statt. Im gesamten Stadtgebiet werden verschiedene Bläsergruppen in Konzerten Proben ihres Könnens darbieten. Höhepunkte werden die Bläserserenade auf dem Theaterplatz, das Konzert in der Blasii Kirche, der Bläsergottesdienst in Kirchen der Region des Kirchenkreises Südharz und die große Abschlussveranstaltung mit über 100 Bläsern auf dem Petersberg sein.

     

    Auch Schmalkalden steht ganz im Zeichen des Jahresthemas "Reformation und Musik". So findet bereits am 08.04.2012 um 17.00 Uhr ein großes Konzert der Rheinischen Kantorei mit Werken der sog. Weimarer Kantaten" von Johann Sebastian Bach in der Stadtkirche St. Georg statt. Am 3. August 2012 geben die Gächinger Kantorei und das Bachkollegium Stuttgart ein großes Chorkonzert im Rahmen des MDR-Musiksommers ebenfalls in der Stadtkirche St. Georg. Die Konzertreihen vom MDR Musiksommer und Deutschlandradio im Festsaal der Wartburg greifen das Jahresthema ebenfalls auf.

    Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und die Stadt Schmalkalden erinnern gemeinsam in der Zeit vom 19. bis 24. Juni 2012 mit einer Festwoche an die Schmalkaldischen Artikel von 1537, die zu einem der wichtigsten Bekenntnistexte der evangelischen Kirchen wurden.

     

    Im Rahmen des Musikfestivals “Glanz und Pracht protestantischer Kirchen-musik an Unstrut und Kyffhäuser” werden am 05.05.2012 in Mühlhausen drei Konzerte angeboten. Unter dem Motto „Klingendes Mühlhausen“ wird Städtische Musik des 17. /18. Jahrhunderts gespielt. Dabei werden z.B. liturgische Gesänge und Orgelmusik erklingen. Am 12./13. Mai 2012, findet das 9. Bauernkriegsspektakel in statt, welches die Ereignisse um den radikalen Reformator Thomas Müntzer szenisch darstellt. Besucher werden mit Schauspiel, Musik, Gaukelei, Narretei und Ritterschaukämpfen.

     

    Mit der Trostorgel im Residenzschloss zu Altenburg und der Silbermannorgel in Ponitz im idyllischen Altenburger Land erklingen zwei wertvolle barocke Orgeln bei zahlreichen Konzerten internationaler Organisten.

     

    Pressekontakt:

    Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH

    Rena Grahn

    Markt 9 / 99817 Eisenach

    Tel. 03691 79 23 0

    e-mail: grahn@eisenach.info

     


    Download Pressemitteilung
    2012-02-23_Luther_und_die_Musik_2012.pdf


    Weitere Pressemitteilungen

    Bach an authentischen Orten in den Thüringer Städten erleben

    Auf Spurensuche in Eisenach, Arnstadt, Mühlhausen, Erfurt und Weimar. Ob in Kirchen, Gedenkstätten oder Konzertsälen - überall erklingt Musik, die...

    Kultursommer 2010 in den Thüringer Städten Shakespeare, Händel, Mozart, Liszt, Folk, Song, Jazz und Tap-Dance

    Wann auch immer Sie im Sommer 2010 in die Thüringer Städte kommen, die Künstler sind schon da. Dass der Kultursommer in der dichtesten Theaterland-...

    Ohne müde Füße durch die Thüringer Städte

    Segwaytouren zu den Klassikern in Erfurt, Eisenach, Mühlhausen und Weimar

    Archiv Pressemitteilungen

    Weitere Pressemitteilungen finden Sie in unserem Archiv:

    Presse 2018
    Presse 2017
    Presse 2016
    Presse 2015
    Presse 2014
    Presse 2013
    Presse 2012
    Presse 2011
    Presse 2010
    Presse 2009

    Download Fotomaterial

    In unserem Fotoarchiv stellen wir Ihnen Fotos der einzelnen Thüringer Städte zum Download zur Verfügung:

    Fotoarchiv Altenburg
    Fotoarchiv Apolda
    Fotoarchiv Arnstadt
    Fotoarchiv Eisenach
    Fotoarchiv Erfurt
    Fotoarchiv Gera
    Fotoarchiv Gotha
    Fotoarchiv Greiz
    Fotoarchiv Ilmenau
    Fotoarchiv Jena
    Fotoarchiv Meiningen
    Fotoarchiv Mühlhausen
    Fotoarchiv Nordhausen
    Fotoarchiv Rudolstadt
    Fotoarchiv Saalfeld
    Fotoarchiv Schmalkalden
    Fotoarchiv Sondershausen
    Fotoarchiv Suhl
    Fotoarchiv Weimar